Beitragserhöhung der Kfz-Versicherung

Im Herbst bekommen Millionen Autofahrer die Beitragsberechnung für das nächste Jahr. Wer unfallfrei gefahren ist, wird in eine höhere Schadenfreiheitsklasse gestuft. Diese Einstufung ist mit geringeren Kosten gleichgesetzt. Wegen der besseren Schadensfreiheitsklasse fallen Prämienerhöhungen oft nicht auf. Wenn Sie Ihre Beitragsberechnung erhalten, sollten Sie auch auf das Kleingedruckte achten.

Analysieren Sie Ihre Beitragsberechnung!

Wenn man schon seine Beitragsberechnung im November oder im Dezember bekommt, sollte man diese gründlich analysieren. Alle Autofahrer, die in diesem Jahren unfallfrei gefahren sind oder nach einem Umzug in eine bessere Regionalklasse eingestuft wurden, können auf einen reduzierten Beitrag zählen.

Sehr viele Autofahrer, die einen niedrigeren Beitrag haben, analysieren ihre Beitragsberechnung nicht. So machen sie einen großen Fehler! Die meisten Fahrzeughalter, die einen niedrigen Beitrag im nächsten Jahr haben, wissen nicht, dass ihr Sparpotenzial im Regelfall noch höher ausfallen kann. Warum? Es zeigt sich, dass verschiedene Rabatte z.B. für eine bessere Schadenfreiheitsklasse Beitragserhöhungen der Versicherungsgesellschaft tarnen können. Aus diesem Grund sollte man immer prüfen, wenn man schon seine Beitragsberechnung bekommt, ob es keine verdeckten Prämienerhöhungen gibt. Wenn diese geplant werden, haben Sie Sonderkündigungsrecht.

ANALYSIEREN SIE IHRE BEITRAGSBERECHNUNG!

Wie lassen sich verdeckte Prämienerhöhungen erkennen?

An dieser Stelle ist es zu betonen, dass diese verdeckten Prämienerhöhungen ein Problem sind, das viele Autofahrer in Deutschland betrifft. Wie lassen sich die Erhöhungen erkennen? Diese Frage stellen sich viele Autofahrer, die ihre Versicherungskosten effektiv reduzieren möchten.

Wie schon erwähnt, erhalten Autofahrer jedes Jahr ihre Jahresrechnung. In der Jahresrechnung gibt es eine Übersicht über die anfallenden Kosten sowie die Rabatte. Selbstverständlich können alle Fahrer, die unfallfrei fahren, auf einen Rabatt zählen. Im Regelfall werden sowohl alle Kosten als auch Ihre zustehenden Rabatte miteinander verrechnet. Dadurch können Sie auf den ersten Blick eine Prämienerhöhung nicht bemerken. In den meisten Fällen achten Autofahrer nur auf den Gesamtbeitrag. Wenn dieser wegen ihrer Rabatte niedriger ist, freuen sie sich einfach über geringere Kosten für das kommende Versicherungsjahr.

Möchten Sie eventuelle verdeckte Prämienerhöhungen erkennen? Wenn ja, sollten Sie den sogenannten Grundbeitrag in Betracht ziehen. Der Grundbeitrag umfasst alle Kosten, die der Fahrer ohne Abzug von Vergünstigungen zahlen muss. Den Grundbeitrag sollte man mit dem Beitrag aus dem Vorjahr vergleichen. Wenn der Beitrag für das kommende Jahr höher ist, hat die Versicherungsgesellschaft eine Beitragserhöhung vorgenommen, ohne seine Kunden darüber zu informieren.

Eine versteckte Beitragsanpassung, was kann man tun?

Eine versteckte Beitragsanpassung bedeutet, dass Versicherte berechtigt sind, ihren bisherigen Versicherer über eine Sonderkündigung zu wechseln. So können Sie Geld effektiv sparen. Warum ist der Wechsel im Falle einer versteckten Beitragsanpassung empfehlenswert? Nach Statistiken beträgt der Preisunterschied zwischen dem teuersten und günstigsten Versscherer in allen durch den Versichere Verti untersuchten Regionen rund 1.300 Euro jährlich. Damit die Kündigung wirksam ist, ist eine schriftliche Zusage ihres neuen Versicherers unbedingt.

Wichtig: auch ohne Beitragsanpassung kann man seine Kfz-Versicherung kündigen. Bei den meisten Versicherungsgesellschaften endet die Frist für die Kündigung am 30. November. Bevor Sie sich für eine Kündigung entscheiden, sollten Sie überprüfen, wie die Versicherungskündigung in Ihrem Vertrag geregelt wird.

Vergleichen Sie verschiedene Autoversicherungen miteinander!

Zum Glück kann man heutzutage relativ einfach einen guten Versicherungstarif finden. Im Internet gibt es viele Vergleichsportale, auf denen man aktuelle Tarife von vielen Versicherungsgesellschaften miteinander vergleichen kann. Wie? In den meisten Fällen muss man nur ein spezielles Formular mit seinen Daten ausfüllen, um passende Angebote gleich zu bekommen. So kann man eine günstige Kfz Versicherung schnell finden. Wichtig: nicht nur die Höhe der Beiträge ist wichtig. Wenn es sich um die Autoversicherungen, insbesondere Kasko-Versicherungen, handelt, sollte man nicht nur die Beitragshöhe, sondern auch die Leistungen bei der Autoversicherung in Betracht ziehen. Zurzeit kann man schon alle mit dem Versicherungswechsel verbundenen Formalitäten bequem online erledigen.