Einstufung Kfz-Versicherung – welche Faktoren sind wichtig?

KFZ-Versicherung Einstufung - wichtige Faktoren

Autoversicherung Vergleich

Jeder Autobesitzer muss sein Fahrzeug versichern. Obligatorisch ist nur die Haftpflichtversicherung, wie der Name schon sagt. Allerdings kann man sich auch für eine Kasko Versicherung (entweder Teilkasko oder Vollkasko) entscheiden, wenn man einen umfassenderen Schutz braucht. Die Kfz-Haftpflichtversicherung deckt nur diese Sach- und Personenschäden ab, die der Versicherte bei anderen Teilnehmern eines Unfalls verursacht. Freiwillige Autoversicherungen, d.h. Teilkasko und Vollkasko, decken die Schäden am eigenen Fahrzeug ab.

Wie werden Sie eingestuft? Autoversicherung

An dieser Stelle ist es zu betonen, dass es mehrere Kriterien gibt, die Ihre Einstufung und Ihren Versicherungsbeitrag beeinflussen. Zu den wichtigsten Einstufungsfaktoren zählen: die Regionalklasse, die Schadenfreiheitsklasse sowie die Typklassen. Wichtig: diese Klassen ändern sich jedes Jahr, was natürlich mit Beitragsanpassungen Ihrer Kfz-Versicherung verbunden ist. Darüber hinaus gibt es auch individuelle Faktoren, die auch bei der Berechnung Ihres Versicherungsbeitrages in Betracht gezogen werden. Z.B. das Fahrzeugalter, die Höhe der Selbstbeteiligung, das Alter des Autofahrers usw.

Regionalklassen

Die Höhe Ihres Versicherungsbeitrages ist auch davon abhängig, wo Sie wohnen und Ihr Auto anmelden. Heutzutage gibt es 414 Zulassungsbezirke in Deutschland. Jedes Jahr wird das Fahrverhalten der Autofahrer in jedem Bezirk analysiert.

Darüber hinaus werden auch:

  • Wildunfälle,
  • Vandalismus,
  • Diebstahl,
  • Sturm sowie
  • ähnlich Faktoren in Betracht gezogen.

Ihre Regionalklasse beeinflusst nicht nur die Kfz-Haftpflichtversicherung, sondern auch die Teilkasko- und Vollkaskoversicherung. Es gibt: 12 Regionalklassen in der Kfz-Haftpflichtversicherung, 13 in der Teilkasko und 9 in der Vollkasko.

Schadenfreiheitsklassen

Im Falle der SF-Klassen handelt es sich um einen sehr wichtigen Faktor, der Ihren Beitrag beeinflusst. Je länger Sie unfallfrei unterwegs sind (von 0 bis 35 Jahre), desto höheren Schadenfreiheitsrabatt Sie bekommen. Es lohnt sich, schadenfrei zu fahren, weil diese Rabatte Ihren Beitrag bedeutend reduzieren können. Diese Tatsache lässt sich einfach erklären. Wer ein Autofahrer regelmäßig an Unfällen teilnimmt, wird ein Versicherungsvertrag mit ihm als risikoreicher gehalten. Weil Versicherer dieses Risiko ausgleichen möchten, sind die Beiträge in solchen Fällen deutlich höher.

Typklassen

Im Falle der Typklassen handelt es sich um die Einordnung Ihres Fahrzeugs. Statistisch gesehen, gibt es Automodelle, die deutlich häufiger an Unfällen teilnehmen. Daher ist die Typklasse auch sehr wichtig. Versicherer prüfen, wie viele Schäden mit diesem Modell pro Jahr verursacht werden. Je mehr Schadenfälle, desto höhere Typklasse eines bestimmten Fahrzeugs. Möchten Sie eine Kfz Versicherung für Sparsame wählen? Wenn ja, sollten Sie sich mit den aktuellsten Typklassen vertraut machen. Bei der Wahl Ihres neuen Fahrzeugs sollten Sie diesen Faktor unbedingt in Betracht ziehen. Heutzutage gibt es : 16 Typklassen in der Kfz-Haftpflichtversicherung (10 bis 25), 24 in der Teilkaskoversicherung (10 bis 33) und 25 in der Vollkaskoversicherung (10 bis 34).

Schaden- und Kostenentwicklung

Man muss sich dessen bewusst sein, dass auch tatsächlich entstandene Schäden sowie verursachte Unfälle einen großen Einfluss auf die Einstufung haben. Diese Autofahrer, die im laufenden Jahr einen Unfallschaden hatten, müssen damit rechnen, dass sie in der Schadensfreiheitsklasse herab gestuft werden. Wichtig: es ist möglich, diese Abstufungen zu vermeiden. Viele Versicherer bieten einen fakultativen Rabattschutz an. Außerdem beeinflusst auch die Kostenentwicklung für Schadensfälle die Einstufung.

Andere Faktoren, die ihren Versicherungsbeitrag beeinflussen

Wie schon erwähnt, gibt es viele individuelle Faktoren, die den Versicherungsbeitrag beeinflussen. Ein sehr wichtiges persönliches Kriterium, das Ihre Einstufung beeinflusst, ist Ihr Wohnort. Das ist aber nicht alles. Versicherer möchten in den meisten Fällen wissen, wie viele Fahrer das Auto insgesamt nutzen. Auch das Alter der Autofahrer ist bedeutend- Fahranfänger müssen leider mit relativ hohen Kosten ihrer Kfz Versicherung rechnen.

Zurzeit gibt es so viele Versicherungsgesellschaften, dass man eine gute, preiswerte Kfz Versicherung problemlos finden kann. Wenn Sie an einer günstigen Kfz Versicherung interessiert sind, sollten Sie zuerst aktuelle Angebote miteinander vergleichen. Man kann das einfach mit Hilfe eines Online-Vergleichs machen.

Regionalklassen 2019: wo ist die Kfz Versicherung günstiger?

Es gibt viele Faktoren, die Höhe Ihrer Beiträge für die Kfz Versichrungen beeinflussen. Zu den Wichtigsten zählen die Regionalklassen, die sich jedes Jahr ändern.

Schadenfreiheitsklassen in der KFZ Versicherung

Die Höhe der Beiträge für verschiedene Autoversicherungen wird u.a. aufgrund der so genannten Schadensfreiheitsklassen berechnet.