Elektroauto-Versicherung, was ist es zu beachten?

Möchten Sie die passende E-Auto-Versicherung finden? Kein Problem! Es gibt so viele Versicherungsgesellschaften in Deutschland, dass man ein gutes Angebot problemlos finden kann. In unserem Beitrag möchten wir Sie darüber informieren, was man bei der Wahl seiner E-Auto-Versicherung beachten sollte.

Auch Elektroautos benötigen eine KFZ-Versicherung

Die Kfz Haftpflichtversicherung ist in Deutschland obligatorisch. Das betrifft auch Elektroautos – jedes Elektroauto muss versichert werden. An dieser Stelle ist es betonen, dass sich die die Kfz-Versicherung für die Stromer wenig von anderen Fahrzeugen unterscheidet. Leider handelt es sich auch um die Versicherungskosten, die ähnlich sind.

Wie sieht die Situation auf dem Markt aus? Zurzeit bieten nur wenige Versicherungsgesellschaften spezielle E-Auto-Policen an. In der Praxis bedeutet das, dass Besitzer der Elektroautos nur bei wenigen Versicherer Vergünstigungen für ihre emissionsarmen Wagen erwarten können.

Wichtig: Elektroautos sind mit einem Akku ausgestattet, der unbedingt Bestandteil der Kfz-Versicherung sein sollte. Aus diesem Grund sollte man sich gut mit den aktuellsten Angeboten auf dem Versicherungsmarkt vertraut machen, bevor man eine Entscheidung trifft.

Elektroauto-Akku versichern

Wie schon erwähnt, ist der Akku ein sehr wichtiges Element jedes Elektroautos. Wenn Sie eine Kasko-Versicherung abschließen möchten, sollten Sie auch einem Tarif suchen, in dem auch der Stromspeicher mitversichert wird. Der Schutz sollte auch Bedienfehler wie eine Tiefenentladung umfassen. Darüber hinaus sollte die Versicherung auch diese Schäden abdecken, die durch den Akku verursacht werden. Man muss ich dessen bewusst sein, dass es nur wenige interessante Angebote auf dem Markt gibt. Nur wenige Versicherungsgesellschaften den Akku in ihren Policen vollumfänglich abdecken.

Wen der Akku Ihres E-Autos gemietet ist, ist er in den meisten Fällen über den Hersteller versichert. Diese Tatsache muss beim Abschluss der Versicherung angemerkt werden – so kann man seine Kostenversicherungen effektiv reduzieren.

Abschlepp-Kosten

Es gibt noch einen wichtigen Aspekt, den man beim Abschluss der Kfz Versicherung berücksichtigen muss. Es handelt sich um das Abschleppen. Es ist nicht zu leugnen, dass das Abtransportieren eines Autos mit Elektroantrieb relativ schwierig ist. Warum? Vergessen wir doch nicht, dass Strom über die Antriebsachse erzeugt wir. Wenn das Auto unsachgemäß abgeschleppt wird, sind Kurzschlüsse möglich. In der Praxis bedeutet das, dass es sogar zu einem Brand kommen kann. Aus diesem Grund sollte das Abschleppen im Falle von Elektroautos in de Police berücksichtigt werden.

Brände an E-Fahrzeugen

Im Falle von E-Fahrzeugen sind Brande möglich. Zu einem Brand kann es durch Kurzschluss kommen. Man muss sich dessen bewusst sein, dass Brände an Elektroautos mit speziellem Equipment erstickt werden müssen, was mit hohen Kosten verbunden ist. Wenn Sie also eine gute Versicherung suchen, sollten Sie eine Police auswählen, die auch diese Kosten übernimmt.

Wie werden Beiträge berechnet?

Viele verschieden Faktoren beeinflussen die Höhe des Beitrags. Das betrifft auch Policen für innovative Elektroautos. Selbstverständlich zählen: Typklasse, Regionalklasse sowie Schadenfreiheitsklasse zu den wichtigsten Faktoren, von denen Ihr Beitrag abhängig ist. Allerdings ist das noch nicht alles. So wie im Falle von konventionellen Autos, wird der Beitrag auch durch folgende Faktoren beeinflusst:

  • Fahrzeugalter
  • Alter der Fahrer
  • jährliche Laufleistung
  • Wert des Wagens
  • Höhe der Selbstbeteiligung
  • Kreis der Fahrer
  • Beruf des Autofahrers etc.

Es gibt noch wenige Elektroautos auf den deutschen Straßen. In der Praxis bedeutet das, dass das Schadensrisiko schwierig zu schätzen ist. Aus diesem Grund verwenden die Versicherungsgesellschaften zur Berechnung der Beitragshöhe Typklassen ähnlicher Fahrzeugmodelle, die mit einem Verbrennungsmotor ausgestattet sind.

Vergleichen Sie die aktuellsten Angebote!

Wenn man eine gute Versicherungspolice für sein E-Auto auswählen möchte, sollte man die aktuellsten Angebote miteinander vergleichen. Empfehlenswert sind solche Policen, im Rahmen von denen auch der Akku mitversichert wird. Es wäre es gut, wenn die Kfz Versicherung auch Abschleppkosten sowie alle mit einem Brand verbundenen Kosten übernehmen würde. Zuerst können Sie Angebote von allen führenden Versicherern einfach miteinander vergleichen – es gibt doch viele Online Rechner, die dabei behilflich sein können.