Wie kann man einen Seniorenzuschlag vermeiden?

Es ist nicht zu leugnen, dass die meisten Fahrer an möglichst günstigen KFZ-Versicherungen interessiert sind. Kein Wunder! Zum Glück ist es heutzutage möglich, aktuelle Versicherungsangebote problemlos miteinander zu vergleichen und so das Beste auszuwählen.

Schadensfreiheitsklassen, Typklassen, Fahrverhalten: diese und andere wichtige Faktoren beeinflussen unsere Beiträge. In diesem Artikel befassen wir uns mit Alterszuschlägen für Autofahrer im Seniorenalter. Es handelt sich um Zuschläge, über die sich viele deutsche Senioren beschweren.

Autoversicherung wird im Alter teuer

Nach Statistiken gibt es mehr als 16 Millionen Bürger über 65 Jahren in Deutschland, die einen Führerschein haben. In der Praxis bedeutet das, dass jeder vierte Führerscheinbesitzer in Deutschland schon im Seniorenalter ist. Viele Senioren fahren jahrelang unfallfrei. Trotzdem zahlen sie deutlich höhere Beiträge als jüngere Autofahrer. Es handelt sich natürlich um Alterszuschläge, die von allen Versicherungsgesellschaften in Deutschland hinzugerechnet werden.

Statistisch gesehen, nehmen Senioren deutlich seltener als jüngere Autofahrer an Verkehrsunfällen teil.

Allerdings schreiben Versicherungsgesellschaften Senioren ein erhöhtes Unfallrisiko zu. Aus diesem Grund wurden Alterszuschläge eingeführt, die Grundgebühr der Kfz-Versicherung anheben. Leider ist das erlaubt. Sogar der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) empfiehlt, Alterszuschläge für Senioren hinzuzurechnen. Diese Tatsache lässt sich einfach erklären. Wie schon erwähnt, verursachen Senioren deutlich weniger Unfälle als jüngere Autofahrer. Allerdings handelt es sich in diesem Falle um relative teure Schäden. Es wird die Hälfte an Kosten, die Versicherer tragen, von Senioren verursacht.

Zuschläge für Senioren

Es werden Alterszuschläge für Autofahrer ab 68 Jahren durch den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft empfohlen. Allerdings wird der Alterszuschlag schon ab 65 Jahren spürbar – so informiert CHECK24. Im Alter von 65 Jahren betragen Versicherungskosten ein Viertel mehr als für einen 50-Jährigen. Es handelt sich um einen wirklich großen Unterschied.

  • Die Alterszuschläge führen dazu, dass ältere Autofahrer, die jahrelang unfallfrei gefahren sind, müssen im Alter deutlich mehr bezahlen, obwohl sie einen hohen Schadenfreiheitsrabatt haben

Man muss sich dessen bewusst sein, dass es nur Tarife mit Alterszuschlägen für Senioren gibt. Ältere Autofahrer, die eine günstigere Police suchen, sollten sich gut mit den neuesten Angeboten auf dem Versicherungsmarkt vertraut machen.

Können auch Senioren an ihrer KFZ-Versicherung sparen?

Für alle älteren Autofahrer, die ihre Autos günstig versichern möchten, haben wir eine gute Nachricht. Auch Senioren können an ihrer Kfz Versicherung sparen. Es gibt einige Tricks, mit denen auch Senioren sparen können. Man kann zum Beispiel sein Auto auf volljährige Kinder zulassen. In diesem Falle, wenn man die Versicherung über die Kinder anmeldet, kann man seine Beiträge effektiv senken.

  • Wichtig: um tatsächlich Geld zu sparen, muss der Schadenfreiheitsrabatt übertragen werden. Man darf aber nicht vergessen, dass nur so viele unfallfreie Jahren übertragen werden können, wie der jüngere Autofahrer seinen Führerschein hat

Es lohnt sich also, seine schadensfreien Jahre nur auf relativ erfahrene Autofahrer zu übertragen. Heutzutage lassen sich alle damit verbundenen Formalitäten problemlos erledigen. So kann man seine Kfz Versicherungsbeiträge sogar o 15-45% senken.

Man sollte Autoversicherungen regelmäßig vergleichen

Leider sind sich sehr viele Senioren überhaupt nicht dessen bewusst, dass sie zu viel für ihre Kfz-Versicherung bezahlen. Diese Tatsache lässt sich einfach erklären. Vergessen wir doch nicht, dass die Beiträge in den meisten Fällen schleichend angehoben werden. Aus diesem Grund lassen sie sich am Anfang durch einen relativ hohen Schadensfreiheitrabatt ausgleichen.

Wie schon erwähnt, gibt es keine Versicherungstarife für Senioren ohne Alterszuschläge. Allerdings bieten einige Versicherungsgesellschaften ihren Kunden wirklich günstige Versicherungen an. Daher lohnt es sich, auf dem Laufenden mit allen Neuheiten zu sein. Auch Experten sind der Meinung, dass Senioren, die sparen möchten, Versicherungsangebote regelmäßig vergleichen sollen. Zurzeit ist das kein Problem mehr. Man kann doch alles online erledigen. Man muss nur gewünschte Informationen auf einem Vergleichsportal angeben, um sich mit den aktuellsten Angeboten vertraut machen zu können.