Häufige Teilkaskoschäden

Die meisten Autofahrer möchten ihre Versicherungskosten reduzieren. Aus diesem Grund verzichten sie häufig auf einen Kasko-Schutz. Zurzeit können wir uns für eine Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung entscheiden. In beiden Fällen muss man mit zusätzlichen Beiträgen rechnen. Allerdings, wenn man ein relativ teures Auto hat, ist eine Kaskoversicherung eine wirklich sinnvolle Option. Es gibt viele häufig auftretende Schäden am Auto, die durch diese Versicherung übernommen werden können.

Welche Kaskoschäden treten am häufigsten auf?

Möchten Sie Ihr eigenes Auto gut absichern? Wenn ja, sollten Sie sich auch für eine Kaskoversicherung entscheiden. Es ist sinnvoll, zumindest die Teilkasko zu wählen, die für Schäden durch Fremdeinwirkung aufkommt.

Statistisch gesehen, treten folgende Kaskoschäden am häufigsten auf:

  • Glasbruch – es handelt sich um einen der am häufigsten regulierten Schäden. Statistisch gesehen (2015, Statistiken Gesamtverbandes der Versicherungswirtschaft) gibt es über 2 Millionen Schäden dieser Art jedes Jahr. Schon im Jahre 2015 zahlten die Versicherungsunternehmen für diese Schäden über 1,1 Milliarden Euro an die Autobesitzer, die einen Kaskoschutz hatten. Vandalismus, Unfall, Unwetter – das alles kann zu derartigen Schäden führen. Die damit verbundenen Kosten können jedoch von Ihrem Versicherer reguliert werden. Man muss sich nur für eine Kaskoversicherung entscheiden.
  • Unwetterschäden – es zeigt sich, dass es auch zu Unwetterschäden, die durch die Kaskoversicherung reguliert werden können, relativ häufig kommt. Vergessen wir nicht, dass es verschiedene Autoschäden gibt, die gerade durch Naturgewalten eintreten. Nicht nur Sturm und Hagel, sondern auch Blitzeinschläge und Hochwasser können weit verstandene Schäden an Ihrem Auto verursachen. Die Anzahl der Sturm-, Hagel- und Blitzschäden ist relativ hoch – fast 300 000 Schaden pro Jahr.
  • Wildtiere und Marderbisse – auch in diesem Falle haben wir mit einer häufigen Ursache von Schäden an Autos zu tun. Die Zahl der Wildunfälle ist relativ hoch. Dazu kommen noch Marderbisse. Diese Tiere beißen die Schläuche, weil sie denken, dass es sich um Schlangen handelt. Auch derartige Schadensfälle werden durch die Versicherungsunternehmen reguliert.
  • Diebstahl – nicht nur Fahrzeuge, sondern auch Autoteile können gestohlen werden. Wenn Sie sich für ein Automodell entschieden haben, das (statistisch gesehen) oft gestohlen wird, sollten Sie sicher auch eine Kaskoversicherung abschließen. Sowohl Autoradio als auch Navigationsgerät, die zurzeit zur Standardausstattung bei vielen Fahrzeugen gehören, werden relativ häufig gestohlen. 2015 wurden 117.000 Diebstähle von Autoteilen und 19.000 Fahrzeugdiebstähle reguliert.
Teilkasko oder Vollkasko?
Diese Fragen stellen sich viele Autobesitzer, die an einem noch besseren Versicherungsschutz interessiert sind. Die Teilkaskoversicherung bietet zwar nicht so viele Leistungen wie die Vollkasko, aber es handelt sich um eine deutlich günstigere Variante.
  • Alles hängt davon ab, wie teuer Ihr Fahrzeug ist. Im Falle von Fahrzeugen, die zwischen fünf und zehn Jahren alt sind, stellt eine Teilkaskoversicherung eine ausreichende Lösung dar. Ein Auto, das schon zwischen fünf und zehn Jahren alt ist, hat schon einen nicht besonders hohen Restwert. Das Diebstahlrisiko ist auch nicht hoch. Daher kann man auf die Vollkasko verzichten.
  • Anders sieht schon die Situation aus, wenn man einen Neuwagen bzw. einen teuren Gebrauchtwagen kauft. In beiden Fällen ist die Vollkasko empfehlenswert. Wer unfallfrei fährt, wird in eine gute Schadenfreiheitsklasse eingestuft. So kann man seinen Beitrag für die Vollkasko reduzieren. Unter Umständen kann die Vollkasko kaum mehr als der Teilkaskoschutz kosten.

Kasko-Versicherungen vergleichen

Eigentlich ist eine Teilkasko-Versicherung fast immer empfehlenswert. Vergessen wir doch nicht, dass diese Autoversicherung Schäden abdeckt, auf die der Fahrer keinen Einfluss hat. Es handelt sich um Schäden, die auch durch sehr vorsichtige Fahrweise nicht vermieden werden können. Es ist sinnvoll, auf den Teilkaskoschutz nur dann zu verzichten, wenn es sich um ältere Autos handelt, deren Restwert weniger als 1000 Euro beträgt.

Bevor man ein bestimmtes Angebot wählt und seinen Versicherungsvertrag unterzeichnet, sollte man Angebote von mehreren Versicherungsunternehmen miteinander vergleichen. So kann man den besten Versicherungsschutz zum günstigen Preis finden. Zurzeit kann man einen Online Versicherungsrechner verwenden und mit seiner Hilfe das beste Angebot schnell wählen.


Kredite kostenlos und online vergleichenAutokredit, Motorrad, Umschuldung, Ratenkredit, Gererbe und Freie Verwendung


Teilkasko, Vollkasko, KFZ-Haftpflicht