Kfz-Versicherung – die wichtigsten Arten

Auf dem Versicherungsmarkt werden verschiedene Arten der Autoversicherungen angeboten. Zu wichtigsten Kfz-Versicherungen rund um das Auto zählen

  • Kaskoversicherungen,
  • Insassenunfallversicherungen,
  • Schutzbrief
  • und natürlich Kfz-Haftpflichtversicherung.

An dieser Stelle sollte man betonen, dass die Kfz-Haftpflichtversicherung am wichtigsten ist. Diese Versicherung ist obligatorisch, nicht nur in Deutschland, sondern auch in vielen anderen Ländern. Relativ oft werden jedoch auch Kaskoversicherungsverträge abgeschlossen.

Kfz-Versicherungs-Angebote vergleichen

Kfz-Versicherung Arten

Wie schon erwähnt, ist die Kfz-Haftpflichtversicherung obligatorisch. Jede Person, die mit dem Auto fahren möchte, muss einen Haftpflichtversicherungsvertrag abschließen.

Wozu braucht man diese Versicherung?

Die Kfz-Haftpflichtversicherung umfasst Personen- und Sachschäden des Unfallgegners. Wenn ein Fahrer einen Verkehrsunfall verursacht, übernimmt sein Versicherer alle Kosten beim Unfallgegner, die mit dem Unfall verbunden sind. In Frage kommen sowohl Vermögens-, als auch Sach- und Personenschäden. Das ist damit gleichgesetzt, dass eine Haftpflichtversicherung nicht nur eine übliche Pflicht für jeden Autofahrer, sondern auch eine wichtige Versicherung unserer Finanzen darstellt. Weil die Kfz-Haftpflichtversicherung immer dasselbe Leistungsspektrum umfasst, ist es empfehlenswert, nach dem günstigsten Tarif zu suchen.

Außer der obligatorischen Kfz-Haftpflichtversicherung gibt es auch optionale Versicherungsarten.

Zu den am häufigsten Gewählten gehören Teil- sowie Vollkasko. Beide Versicherungsarten beinhalten die für Kfz-Haftpflichtversicherung typischen Leistungen. Darüber hinaus bieten sie selbstverständlich auch zusätzliche Leistungen. Wer an einem Schutz auch für sich und sein Auto interessiert ist, sollte über eine optionale Autoversicherung nachdenken. Diese optionalen Versicherungen sind besonders dann empfehlenswert, wenn man einen relativ neuen Wagen besitzt.

Alle Besitzer von recht neuen Autos können sich u.a. für eine Teilkaskoversicherung entscheiden

Eine typische Teilkaskoversicherung sichert solche Schäden wie: Steinschlag– und Brandschäden, verschiedene Wildschäden, Folgen von Explosionen, Entwendung des Fahrzeuges oder Fahrzeugteile ab. Wenn man nur eine übliche Kfz-Haftpflichtversicherung hat, muss man Kosten solcher Schäden auf eigene Hand tragen. Bei einer Teilkaskoversicherung werden die Kosten von dem Versicherer übernommen. Vorteilhaft ist, dass man sich heute auch für eine Teilkaskoversicherung mit einem Selbstbehalt entscheiden kann. Auf diese Weise lässt sich die der Beitrag für die Versicherung senken.

Kfz-Versicherung Tarifrechner

Einen noch besseren Schutz bietet die Vollkaskoversicherung.

Außerd allen Leistungen, die auch Kfz-Haftpflichtversicherungen und Teilkaskoversicherungen umfassen, sichert eine typische Vollkaskoversicherung auch Schäden durch Vandalismus ab. Das ist nicht alles. Auch wenn man einen Verkehrsunfall verursacht, kann man darauf zählen, dass alle sich daraus ergebenden Kosten von dem Versicherer abgedeckt werden. Der größte Vorteil der Vollkaskoversicherung beruht darauf, dass der Versicherte gegen alle erdenklichen Schäden abgesichert ist. Leider ist das mit relativ hohen Beträgen verbunden.

Jetzt kostenlos und online vergleichen

AUTO, VERSICHERUNG, WÄHL, RICHTIG

Die richtige Kfz Versicherung wählen

Kfz-Haftpflichtversicherung: bei der Wahl dieser Versicherung nimmt man vor allem ihre Kosten in Betracht…