Autoversicherungen und Informationen für Autofahrer

Jedes Auto in Deutschland muss versichert werden. Grundsätzlich können Sie sich für die gesetzliche vorgeschriebene Kfz Haftpflichtversicherung und eine zusätzliche Kaskoversicherung entscheiden. Wenn Sie mit einem Gebrauchtwagen fahren, können Sie sich nur für die obligatorische Kfz Haftpflichtversicherung entscheiden. Im Falle von Neuwagen ist eine Kasko Versicherung empfehlenswert. In diesem Falle können Sie entweder eine Teilkasko oder Vollkaskoversicherung in Betracht ziehen.

Leistungen einer Kfz-Versicherung

Bei der Wahl der passenden Autoversicherung sollte man nicht nur die Höhe seines Beitrags, sondern auch die enthaltenen Leistungen berücksichtigen. Fehlen wichtige Leistungen? Wenn ja, sollten Sie eine teurere aber zugleich hochwertigere Kfz Versicherung suchen.

LEISTUNGEN EINER KFZ-VERSICHERUNG

Deckungssummen bei der Kfz-Haftpflicht

In den meisten Fällen, wenn es sich schon um die Kfz Haftpflichtversicherung handelt, sucht man vor allem nach einer günstigen Versicherung. Allerdings gibt es auch in diesem Falle Leistungen, die man dabei in Betracht ziehen sollte. Es handelt sich vor allem um die Deckungssumme bei der Kfz-Haftpflicht. Wie hoch sollte die Deckungssumme sein?

Man muss sich dessen bewusst sein, dass die gesetzliche Mindestversicherungssumme beträgt:

  • 7,5 Millionen Euro bei Personenschäden;
  • 1,12 Millionen Euro bei Sachschäden;
  • 50.000 Euro bei Vermögensschäden.

Seriöse Versicherer bieten oft höhere Deckungssummen an. Bevor Sie sich für eine bestimmte Kfz Versicherung entscheiden, sollten Sie die aktuellste Angebote auf dem Markt analysieren und einen Tarif wählen, der eine erhöhte Deckungssumme umfasst. Es ist zu betonen, dass Deckungssummen von 100 Millionen Euro für Sach- und Vermögensschäden und 8 Millionen Euro bei Personenschäden heutzutage eigentlich Standarad sind.

Tierschadenschutz

Der Tierschadenschutz ist ein sehr wichtiges Element einer Kfz Versicherung. Im Falle von dem Tierschadenschutz handelt es sich um einen Bestandteil der (Teil-)Kaskoversicherung. Es werden Schäden abgedeckt, die durch den Zusammenstoß mit Tieren verursacht werden.

In § 2 Abs. 1 Nr. 1 des Bundesjagdgesetzes wurde der Mindestschutz in diesem Bereich bestimmt. Dieser Mindestschutz sichert gegen Kollisionen mit Haarwild z.B. Rehe, Hasen, Wildschweine, Füchse ab. Man muss sich dessen bewusst sein, dass viele Versicherungstarife auf dem Markt auch Unfälle mit Pferden, Rindern und Schafen sowie anderen Tieren umfassen. Die beste Wahl sind moderne Policen, die Tierunfälle aller Art umfassen.

Marderbiss

Viele Autofahrer beschweren sich über Schadenfälle durch Marderbiss. Statistisch gesehen, werden jedes Jahr über 200.000 Schadenfälle dieser Art registriert. In den meisten Fällen sind Zündkabel, Schläuche sowie Bremsleitungen betroffen. An dieser Stelle ist es zu betonen, dass die Kaskoversicherung unmittelbare Marderbissschäden in einer unbegrenzten Höhe deckt. Allerdings ist das noch nicht alles. Viele Versicherungsgesellschaften, die ihren Kunden entgegen kommen möchten, bieten den Schutz gegen Folgeschäden an.

Verzicht auf grobe Fahrlässigkeit

Gemäß § 81 Abs. 2 VVG kann der Versicherer (Kasko Versicherung) Leistungen bei grober Fahrlässigkeit sowohl kürzen als auch verweigern. Über grobe Fahrlässigkeit spricht man z.B. beim Überfahren einer roten Ampel. Heutzutage verzichten viele Versicherungsgesellschaften auf Einwand der groben Fahrlässigkeit. Selbstverständlich gibt es einige Ausnahmen von diesem Verzicht, z.B. der Konsum von Alkohol oder Rauschmitteln. Es ist sinnvoll, eine Kfz-Versicherung zu suchen, die auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit verzichtet. Dank dessen verlierst du deinen Versicherungsschutz auch über einer Unachtsamkeit nicht.

Rabattschutz

Auch Versicherungstarife mit einem Rabattschutz sind beachtenswert. Worauf beruht der Rabattschutz? Es handelt sich darum, dass Sie nach einer Schadensregulierung durch den Versicherer in der Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) nicht zurückgestuft wird. In der Praxis bedeutet das, dass der Beitragssatz auch nach einer Schadensregulierung unverändert bleibt. Es ist zu betonen, dass der Rabatt in den meisten Fällen ab SF-Klasse 4 angeboten wird. Diese Tatsache lässt sich einfach erklären. Diese Autofahrer, die zur SF-Klasse 4 gestuft wurden, fahren schon lange unfallfrei. Der Versicherer, der solchen Fahrern den Rabattaschutz anbietet, reduziert sein Risiko. Wichtig: Der Rabattschutz gilt nur bei der bestehenden Versicherung. Wenn man seine Kfz-Versicherung nach einer Schadensregulierung wechselt, gilt diese SF-Klasse, in die man zurückgestuft wurde.