KFZ-Versicherung: unsere Spartipps für Autofahrer

Viele Autofahrer ärgern sich, weil ihre Versicherungsgebühren so hoch sind. Wenn man jedoch seine Wahl gut bedenkt, kann man viel sparen. Bezahlen Sie Ihre Beiträge einmal im Jahr in voller Höhe. Egal, für welche Versicherung Sie sich entscheiden. Durch die jährliche Zahlweise kann man rund 30 Euro sparen. Das ist aber noch nicht alles. Es gibt auch die sogenannten individuellen Merkmale, die unsere Beiträge in hohem Grade beeinflussen.

Was ist es zu beachten, wenn man sparen möchte?

Mit einer Garage sparen
Wer eine Garage hat, kann niedrigere Beiträge erwarten! Es ist nicht zu leugnen, dass das Schadenrisiko für ein Fahrzeug stark davon abhängig ist, wo es geparkt wird. Wenn das Auto auf der Straße geparkt wird, kann es z.B. durch ein Unwetter beschädigt werden. Anders sieht die Situation aus, wenn der Wagen in einer Garage (in einem versicherten Gebäude) abgestellt wird. Haben Sie eine Garage? Teilen Sie diese Ihrer Versicherung mit. In Frage kommen Ersparnisse von bis zu elf Prozent.
Einen Rabattschutz buchen
Heutzutage ist es schon möglich, einen Rabattschutz für die Autoversicherung zu buchen. Diese Option ist vor allem im Falle von diesen Autofahrern empfehlenswert, die schon lange unfallfrei fahren. Andere Autobesitzer sollten diese Option auch gut bedenken. Wer sich für den Rabattschutz entscheidet, muss mit höheren Kosten rechnen. Der Zusatz kostet in den meisten Fällen bis zu 25 Prozent mehr. Warum ist der Zusatz trotzdem eine sinnvolle Option? Mit einem Rabattschutz behält man seine bisherige Schadenfreiheitsklasse auch nach einem Schaden.
Werkstattbindung. Lästig oder...?
Wer seine Versicherungskosten effektiv reduzieren möchte, sollte auch die Werkstattbindung in Betracht ziehen. Häufig wird diese Option für lästig gehalten. Man muss sich aber dessen bewusst sein, dass die Werkstattbindung sogar mit dem Rabatt in der Höhe von bis zu 15 Prozent verbunden sein kann. Man muss sich nur verpflichten, dass man im Schadensfall eine bestimmte Autowerkstatt wählt.
Fahrsicherheitstraining. Eine sinnvolle Option für Anfänger
Auch Anfänger können an ihrer Kfz Versicherung sparen. Alle wissen sehr gute, dass Anfänger immer sehr hohe Beiträge zahlen müssen. Zum Glück kann am diese reduzieren, wenn man an einem Fahrsicherheitstraining bei anerkannten Anbietern wie dem ADAC teilnimmt. Das Fahrsicherheitstraining lohnt sich! Eine sinnvolle Option stellt z.B. ein Pkw Basis-Training dar. Im Training lernen Anfänger das Verhalten ihres Autos kennen. Außerdem erlernen sie wichtige Fahrtechniken. Auch diese Techniken, mit denen weit verstandene kritische Situationen bewältigt werden können.
Von wem wird das Auto gehalten
Auch diese Sache ist wichtig, wenn es sich um die Höhe von Beiträgen handelt. Wenn das versicherte Auto nicht vom Versicherungsnehmer gehalten wird, muss man sogar bis zu 30 Prozent draufzahlen. Wie kann man davon profitieren? Manchmal kann es sinnvoll sein, wenn eine andere Person als der Versicherungsnehmer das Auto hält. So kann man zum Beispiel Beiträge für Anfänger reduzieren. Grundsätzlich kann man aber am meisten sparen, wenn Versicherungsnehmer und Halter des Autos dieselbe Person sind.
Kfz-Haftpflichtversicherung und ihr Sparpotenzial

Regionalklasse, Typklasse, Kilometerleistung pro Jahr, Fahrzeugalter beim Kauf, Schadenfreiheitsklasse, Höhe der Selbstbeteiligung, Fahrerkreis – diese Faktoren beeinflussen die Beitragshöhe jeder Kfz-Versicherungspolice. Unterschiedliche Preise ergeben sich daraus, dass diese Faktoren von einzelnen Anbietern unterschiedlich bewertet werden.

Es ist nicht zu leugnen, dass die Kfz-Haftpflicht ein großes Sparpotenzial hat. Mit dem Wechsel seiner bisherigen Versicherung kann man sogar bis zu 850 Euro jährlich sparen. Es lohnt sich also, auf dem Laufenden mit den neusten Angeboten auf dem Versicherungsmarkt zu sein.

Statistisch gesehen, zahlt jeder zweite Autobesitzer in der BRD für seine Police zu viel. Langjährige Kunden werden relativ selten über Rabatte von ihren Versicherern informiert. Außerdem beinhalten ihre Verträge oft teure Zusatzleistungen, die eigentlich nicht notwendig sind. Daher ist es in vielen Fällen sinnvoll, seine bisherige Police wechseln und einfach weniger für die Kfz Versicherung zahlen

Wie kann man die beste Kfz Versicherung wählen?

Vor allem sollte man sich mit aktuellen Angeboten auf dem Markt vertraut machen. Es ist empfehlenswert, einzelne Angebote mit Hilfe von einem Versicherungsrechner im Internet einfach miteinander zu vergleichen. So kann man ein gutes Angebot schnell finden.


Jetzt kostenlos Autoversicherungen vergleichen