Vollkasko kann günstiger als Teilkasko sein

Wer einen Neuwagen kauft, entscheidet sich in den meisten Fällen auch für den Vollkasko-Schutz. Kein Wunder! Die Vollkasko-Tarife im Regelfall teurer als Teilkaskoversicherung ist, profitieren die Autobesitzer von diesem Schutz in ein paar ersten Jahren. Später (schon nach einigen Jahren) wechseln sie ihre Vollkasko in die Teilkasko. Warum? Sie wollen ihre Kosten reduzieren. Es zeigt sich jedoch, dass diese Lösung nicht immer sinnvoll ist. Unter Umständen kann die Vollkasko günstiger als Teilkasko sein.

Vollkaskoversicherung bis zu 76 Prozent günstiger

Am 27. März 2017 veröffentlichte  das Vergleichsportal CHECK24 Ergebnisse von seinem Vergleich der beliebten Tarife. Es zeigte sich, dass der Vollkaskoschutz deutlich günstiger als der Teilkaskoschutz sein kann. Sogar bis zu 76 Prozent! Ohne Zweifel lohnt es sich also mit aktuellen Angeboten von führenden Versicherungsunternehmen vertrat zu machen.

Den größten Unterschied gab es im Falle von BavariaDirekt. Bei diesem Anbieter kann man sogar 825 Euro jährlich sparen, wenn man sich gerade für die Vollkasko statt der Teilkasko entscheidet. Auch wenn man ein Auto hat, das schon ein paar Jahre alt ist, muss man also auf den besten Versicherungsschutz nicht verzichten.

Andere Anbieter, bei denen sich derselbe Trend feststellen lässt, sind: AllSecur, HDI, Axa easy, DEVK, DirectLine sowie WGV.

Warum kann die Vollkasko günstiger sein?

Im Fall von der Vollkasko kann man natürlich für einen besseren Versicherungsschutz zählen. Deshalb muss man die Frage beantworten, warum diese Variante günstiger als Teilkasko sein kann.

Wenn die Vollkasko günstiger als Teilkasko ist, kann das durch folgende Faktoren verursacht werden:

  • eine hohe Schadensfreiheitsklasse in der Vollkaskoversicherung – wenn man jahrelang ohne Unfälle fährt, kann man von einer höheren Schadensfreiheitsklasse in der Vollkaskoversicherung profitieren. Unfallfreie Autofahrer werden in höhere Klassen eingestuft und bekommen dafür Rabatte. Diesen Rabatt gibt es in der Teilkasko nicht. Auch wenn man viele Jahre unfallfrei unterwegs ist, wird der Teilkaskobeitrag nicht reduziert;
  • eine Typklasse des Pkw-Modells – man kann so sein, dass ein bestimmtes Modell aufgrund häufiger Diebstähle in der Teilkaskoversicherung relativ hoch eingestuft wurde. Je höher die Typklasse Ihres Autos ist, desto höher ist auch Ihr Versicherungsbeitrag. Dagegen kann dasselbe Modell in der Vollkasko niedriger eingestuft werden, was die Kosten der Vollkasko reduziert;
  • eine Regionalklasse des Zulassungsbezirks – auch in diesem Falle kann Ihre Klasse in der Teilkaskoversicherung hoch sein und in der Vollkaskoversicherung dagegen niedriger sein.  Die Regionalklassen-Einstufung hängt von der Schadenzbilanz des Zulassungsbezirks ab. Wenn z.B. Wildschäden in einem bestimmten Bezirk häufig reguliert werden, ist die Regionalklasse in der Teilkasko einfach höher.

Versicherungsschutz  – welche Leistungen werden angeboten?

Es ist wirklich sinnvoll, die Vollkaskoversicherung in Betracht zu ziehen. Die Vollkasko bietet einfach mehr Leistungen als Teilkasko. Die Teilkasko zahlt bei Elementarschäden, Diebstählen sowie Wildschäden. Die Vollkaskoversicherung ist deutlich umfangreicher. Vor allem kommt die Versicherung auch für selbstverschuldete Schäden am eigenen Auto sowie an alle Schäden auf, zu denen es infolge des Vandalismus kam. Haben Sie ein teures Auto? Wenn ja, sollten Sie sicher auf den Vollkaskoschutz nicht verzichten. Zum Glück kann man heutzutage viele günstigere Tarife finden.  Empfehlenswert ist es, Angebote von führenden Anbietern in Betracht zu ziehen, die auch von ihren bisherigen Kunden gut bewertet werden. Bevor man sich für einen bestimmten Tarif entscheidet, sollte man sicher prüfen, wie der Tarif sowie sein Anbieter bewertet werden.

Vergleich von einzelnen Tarifen

Früher war es relativ schwierig, einzelne Versicherungstarife miteinander zu vergleichen. Heute gibt es kein Problem mehr. Im Internet gibt es doch spezielle Vergleichsportale, die dabei behilflich sein können. Man muss nur gewünschte Daten angeben und sich mit Ergebnissen des Vergleichs vertraut zu machen. Empfehlenswert wäre es, Tarife auf ein paar verschiedenen Portalen zu vergleichen, weil sie nicht alle Tarife berücksichtigen. Auch wenn Sie einen besonders günstigen Vollkaskotarif für Ihren Wagen suchen, können Sie auf zumindest ein paar gute Tarife zählen. Schon jetzt können Sie sich mit aktuellen Angeboten von allen interessanten Versicherungsanbietern im Netz vertrat machen. Früher war das nie so einfach!