Tesla will Kfz-Versicherungen auf dem europäischen Markt verkaufen

Das von Martin Eberhard und Marc Tarpenning 2003 gegründete Unternehmen Tesla ist ein weltbekannter Hersteller der Elektroautos, Stromspeicher- und Photovoltaikanlagen. Seit dem Jahr 2004 ist Elon Musk Aufsichtsratsvorsitzender des Unternehmens. Heutzutage wird sein Name mit Tesla weltweit assoziiert.

Es ist nicht zu leugnen, dass sich innovative Elektroautos steigender Beliebtheit auf dem Markt erfreuen. So wie alle anderen Autos müssen sie natürlich versichert werden. Zurzeit können Sie ein Elektroauto bei führenden Versicherungsgesellschaften problemlos versichern. In der Zukunft können Besitzer der Elektroautos die richtige Kfz-Versicherung bei Tesla kaufen. Der US-Elektroautobauer Tesla hat schon informiert, dass er künftig eine eigene Kfz Versicherung mit dem Verkauf der Fahrzeuge anbieten möchte. Jetzt sucht der Hersteller der Elektroautos nach Partnern, mit denen er die Kfz-Versicherung revolutionieren kann.

Tesla in Deutschland

Schon im kommenden Jahr (im Sommer) will das Unternehmen Tesla mit seiner Produktion in Deutschland beginnen. Derzeit wird das Autowerk Gigafactory vorbereitet, um den Herstellungsprozess beginnen zu können. Allerdings ist das noch nicht alles. Elon Musk möchte auch den Versicherungsmarkt in Europa erobern. Seit einigen Monaten sucht das Unternehmen Tesla Versicherungsexperten für seinen neuen Standort Berlin-Brandenburg.

Vor kurzem hat Elon Musk während einer Web-Konferenz erklärt, dass das Tesla-Team ein großartiges, bedeutendes Versicherungsunternehmen aufbauen möchte. Nach Musk benötigt Tesla „revolutionäre Aktuare“, die Versicherungsbranche weiter entwickeln möchten. Was möchte der Tesla-Gründer auf dem europäischen Markt erreichen? Sein Ziel ist es, maßgeschneiderte Kfz-Versicherungen für Tesla-Eigentümer anzubieten. An dieser Stelle ist es zu betonen, dass kalifornische Tesla-Eigentümer ihre Autos seit 2019 direkt beim Hersteller versichern können. Jetzt will Musk Versicherungsprodukte auch in Europa verkaufen.

Andere Autohersteller arbeiten mit Versicherern zusammen

Man muss sich dessen bewusst sein, dass das Unternehmen Tesla der erste Autohersteller im deutschsprachigen Raum wäre, der eine eigene Kfz-Versicherung anbieten würde. Andere Autohersteller, die ihre Autos mit einer Versicherung anbieten, arbeiten mit führenden Versicherungsgesellschaften zusammen.

  • Ein gutes Beispiel dafür ist der Konzern Volkswagen, der mit der Allianz kooperiert. Die Marken Mercedes und Porsche bieten ihren Kunden Versicherungen von HDI an

In Deutschland gibt es 47.7 Millionen zugelassene Fahrzeuge. In der Praxis bedeutet das, dass es sich um den größten Kfz-Versicherungsmarkt in Europa handelt. Tesla möchte zuerst, nur seinen Kunden Kfz-Versicherungen anbieten. Zurzeit gibt es 19.319 zugelassene Pkw der Marke Tesla in Deutschland. Das Interesse an Elektroautos ist jedoch immer grösser.

Neue Generation von Kfz-Versicherungen

Elon Musk führt gern Innovationen auf den Markt ein. Auch im Falle von Kfz-Versicherungen kann man erwarten, dass es sich um wirklich innovative Versicherungsprodukte handelt. Wie schon erwähnt, sucht Tesla schon seit Ende Mai einen erfahrenen Underwriter für die Entwicklung von Kfz-Versicherungsprodukten in Europa. Auf der Website des Unternehmens wurden zwei Stellenanzeigen veröffentlicht. In den Stellenanzeigen informiert das Unternehmen, dass es die nächste Generation von Versicherungsprodukten entwickeln will. Die Firma will ihre Kunden noch besser im Straßenverkehr schützen sowie die Gesamtbetriebskosten senken.

Ein neues Elektroauto mit einer Kfz-Versicherung kaufen

In erster Linie möchte sich das Unternehmen Tesla auf seine eigenen Kunden und ihre Bedürfnisse konzentrieren. Wie funktioniert das? In Kalifornien bietet Tesla seinen Kunden schon seit einem Jahre auch maßgeschneiderte Versicherungsprodukte an. Direkt beim Kauf eines Elektroautos kann man beim Hersteller auch eine Autoversicherung abschließen. 30 Prozent günstiger als bei anderen Versicherern, die Kfz-Versicherungen für E-Autos anbieten. Kein Wunder also, dass sich das Angebot von Tesla so großer Beliebtheit auf dem kalifornischen Markt erfreut.


Spezielle Tesla-Versicherungen gibt es auf dem europäischen Markt noch nicht. Wenn Sie sich für ein Elektroauto entscheiden, sollten Sie sich also mit den aktuellen Angeboten von führenden Versicherungsgesellschaften vertraut machen. Bevor Sie einen bestimmten Tarif auswählen, sollten Sie zumindest einige Angebote online miteinander vergleichen. So kann man das günstigste Angebot finden.